Direkt zum Inhalt

| Gelenke: Intensives Training rächt sich im Alter

Hochleistung mit 10, Humpeln mit 40 / © CH-Alpha-Forschung

(dh) 

Falsches oder ein zu frühes Training als Kind gehört zu den typischen Ursachen für degenerative Gelenkerkrankungen im Alter.

Bei manchen Menschen macht sich schon mit 40 oder 50 Jahren ein massiver Gelenkverschleiß bemerkbar. Betroffen sind oft diejenigen, die schon als Kind extrem viel Sport getrieben haben. „Schadenssummationen sind das", erklärt Ingo Froböse, Präventionsexperte an der Deutschen Sporthochschule. „Beim Intensivtraining vor 30 Jahren ist mancher Fehler gemacht worden", so der Sportwissenschaftler „Die entstandenen Überlastungsschäden verursachen später chronische Beschwerden." Typisch sei für das Training noch vor einigen Jahren gewesen, Grenzen auszureizen. „Eine häufige Trainingsmethode waren möglichst viele Wiederholungen schneller, abgehackter Bewegungen", sagt Froböse. Die Qualität der Bewegungen sei oftmals vernachlässigt worden. Wer seine Gelenke im Alter unterstützen möchte, sollte sich über Trink-Kollagen kombiniert mit Hagebutten-Extrakt (z. B. CH-Alpha Plus, rezeptfrei, Apotheke) informieren. Es  unterstützt die Gelenke mit wichtigen Nährstoffen.

Erfahren Sie mehr zum Kollagen zum Trinken!


Quelle: www.n-tv.de, QUIRIS
Bild: Fotolia_ Fizkes