Direkt zum Inhalt

| Knorpel auf dem Rückzug – Wie entsteht Arthrose?

Fingerarthrose kommt häufiger bei Frauen vor / © CH-Alpha-Forschung

(dh) 

Verschleiß ist nicht die einzige Ursache für den Knorpelabbau bei Arthrose. Auch die Gene, eine niederschwellige Entzündung und Veränderungen des Knochens können eine Rolle spielen.

Bei Arthrose handelt es sich vielmehr um eine Krankheit des gesamten Organismus, zu dem neben dem schwindenden Knorpel auch die umgebenden Weichteile und die Muskulatur gehören. Ebenso überholt ist die Vorstellung, dass ausschließlich Überbelastung eine Arthrose induziert. Hormone spielen ebenfalls eine ausschlaggebende Rolle bei der Krankheitsentstehung. So erkranken Frauen neunmal häufiger als Männer an einer Polyarthrose der Hände, selbst wenn sie diese zuvor nie übermäßig beansprucht haben.

Neben ausreichend Bewegung trägt Trink-Kollagen kombiniert mit Hagebutten-Extrakt (z. B. CH-Alpha PLUS, rezeptfrei, Apotheke) zum Erhalt der Gelenkgesundheit bei.


Quelle: www.pharmazeutische-zeitung.de, QUIRIS
Bild: Fotolia_ hriana