Direkt zum Inhalt

| Knieschmerzen begünstigen Knorpelschäden

Die Ursache anhaltender Knieschmerzen sollte schnell vom Arzt abgeklärt werden / © CH-Alpha Forschung

(mw) In einer aktuellen Studie der „Monash University“ in Melbourne beobachteten Wissenschaftler mehr als 2.000 Probanden mit und ohne Kniearthrose über einen Zeitraum von 4 Jahren. Die Daten zeigen: Knieschmerzen sind nicht nur eine Folge von Arthrose, sondern tragen auch maßgeblich zu ihrem Fortschreiten bei.

Sowohl die Probanden mit Kniearthrose, als auch solche ohne, die unter Knieschmerzen litten, verloren im Schnitt deutlich mehr Knorpelmasse als die Studienteilnehmer ohne Schmerzen. Um das Fortschreiten einer Arthrose zu verlangsamen sollte die Ursache der Schmerzen möglichst schnell ärztlich abgeklärt und behandelt werden.

Um die Gelenkgesundheit zu unterstützen, eigenen sich Trink-Kollagene (z.B. CH-Alpha PLUS, rezeptfrei Apotheke). In Kombination mit Hagebuttenextrakt fördern diese die Regeneration des Gelenkknorpels.

Erfahren Sie mehr zum Thema Gelenke!


Quelle: www.aponet.de/ QUIRIS
Bild: WavebreakMedia – stock.adobe.com
Cookie-Einstellungen