Direkt zum Inhalt

| Haltungsfehler vermeiden

Bürotätigkeiten führen oft zu einer schlechten Haltung. © Adobe Stock

(mwe) Wer am Schreibtisch arbeitet oder viel aufs Handy schaut, verfällt oftmals in eine typische „Schonhaltung“: gebeugter Nacken und krummer Rücken. Fatal, denn eine Neigung des Kopfes belastet den Halswirbel bereits ab einem Winkel von 15 Grad mit 13 Kilogramm. Bei Vielsitzern sind die unteren Rückenmuskeln unterfordert, sodass häufig ein Hohlkreuz entsteht.

Daher ist es wichtig, frühzeitig etwas für eine gesunde Haltung zu tun. Ein ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz und regelmäßiges Aufstehen sind dazu erste wichtige Schritte. Außerdem leistet die Kräftigung der Rücken- und Bauchmuskulatur einen entscheidenden Beitrag zu einer stabilen Wirbelsäule. Eine schwächer werdende Muskulatur erhöht das Risiko für Probleme im Schulter-, Nacken- und Lendenwirbelbereich. Zudem erhöht sich die Gefahr, in diesem Bereich an Arthrose zu erkranken.

Erfahren Sie mehr zu CH-Alpha® plus!


Quelle: apotheken-umschau.de/ Quiris
Bild: Adobe Stock © Klaus Eppele
Cookie-Einstellungen