Direkt zum Inhalt

| Gelenkprobleme durch Strecken lindern

Traktion und anschließende Dehnung sorgen für mehr Beweglichkeit / © CH Alpha Plus-Forschung

(dh) 

Nach dem morgendlichen Aufstehen, aber auch schon beim Sitzen oder nach wenigen Schritten machen die Gelenke Probleme, so dass sie die Beweglichkeit im Alltag stark einschränken.

Neben zielgerichteter Ernährung mit Vitamin C und bioaktiven Kollagen-Peptiden, um den chronischen Mangel im Gelenk auszugleichen, kann die sogenannte „Traktion“ helfen: Dabei zieht der Therapeut das Gelenk des Patienten sanft auseinander. Durch den sanften Zug werden die Gelenkflächen nur Millimeter voneinander entfernt, der Druck wird gemindert, der Schmerz lässt nach und es kommt zu einer Entspannung des Gelenks. Das heilsame Strecken ist nicht schmerzhaft, die Gelenke werden gelöst und in die richtige Position geschoben. Traktion und anschließende Dehnung sorgen so für mehr Beweglichkeit. Heilen lässt sich ein Gelenkverschleiß damit nicht, jedoch wird die Beweglichkeit in der Regel bereits nach kurzer Zeit verbessert. 

Erfahren Sie mehr über Gelenke!


Quelle: www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/
Bild: © Clemens Schüßler / Fotolia
Cookie-Einstellungen