Direkt zum Inhalt

| Gelenkprobleme: Häufiger Grund für Berufsunfähigkeit

Häufiges Sitzen am Arbeitsplatz begünstigt Gelenkprobleme / © CH-Alpha Forschung

(mw) Laut einer aktuellen Berufsunfähigkeitsanalyse der Debeka-Versicherung gehören Störungen des Bewegungsapparates zu den Hauptgründen für Berufsunfähigkeiten im Jahr 2019.

In der Analyse wurden Daten von mehr als 500.000 Personen berücksichtigt. Mit 12,6 Prozent sind Rücken- und Gelenkprobleme nach wie vor die häufigsten Gründe für Berufsunfähigkeiten. Betroffen sind nicht nur ältere Menschen. Durch zu langes Sitzen am Arbeitsplatz, mangelnde Bewegung und Fehlbelastungen sind auch jüngere Arbeitnehmer betroffen. Wichtig ist daher, Bewegung am Arbeitsplatz fest in den Büroalltag zu integrieren. Zur Unterstützung der Gelenkgesundheit ist auch die Einnahme bioaktiver Kollagen-Peptide in Kombination mit Hagebutten-Extrakt und Vitamin C empfehlenswert (z. B. CH-Alpha® PLUS, rezeptfrei in der Apotheke). Es versorgt die Gelenke mit wichtigen Nährstoffen und Vitamin C trägt zu einer gesunden Knorpelregeneration bei.

Erfahren Sie mehr zum Thema Gelenke!


Quelle: Naturheilpraxis, Ausgabe 02/2021 / QUIRIS
Bild: Adobe Stock © Pixel-Shot
Cookie-Einstellungen