Direkt zum Inhalt

| Wirksamkeit intensiver Bewegungstherapie bei Arthrose bewiesen

Arthrosepatienten profitieren laut Studie von intensiver Bewegungstherapie / © CH-Alpha Forschung

(mw) Das A und O einer erfolgreichen Arthrosetherapie ist und bleibt Bewegung. In einem aktuellen Review wurden 262 Studien zur Bewegungstherapie bei Hüft- und Kniearthrose verglichen. Das Ergebnis: Die Gelenkfunktion wurde verbessert und die Schmerzen reduziert. Des Weiteren konnte gezeigt werden, dass das Fortscheiten der Arthrose durch Bewegung nicht beschleunigt wurde.

Patientenschulungen und strukturierte Bewegungstherapien, wie sie von manchen Krankenkassen bereits angeboten werden, sind laut Experten wichtig, um Arthrosepatienten erfolgreich zu behandeln. Dabei spielt für die Effektivität ein intensives Bewegungsprogramm eine entscheidende Rolle. Es wird empfohlen, über einen längeren Zeitraum von mindestens 8 bis 12 Wochen dreimal pro Woche zu trainieren. Für die Gelenkgesundheit ist zudem die Einnahme bioaktiver Kollagen-Peptide in Kombination mit Hagebutten-Extrakt und Vitamin C (z.B. CH-Alpha® PLUS, rezeptfrei in der Apotheke) sinnvoll. Die Trinkampullen unterstützen die natürliche Regeneration des Gelenkknorpels.

Erfahren Sie mehr zum Thema Gelenke!


Quelle: Ärzte Zeitung Ausg. 38, 22.05.2020 / QUIRIS
Bild: Adobe Stock © Robert Kneschke
Cookie-Einstellungen